Freitag, 7. November 2014

Lesezeichen


Momentan sitze ich täglich am Brenner, um zu üben.

Leider lassen die Erfolge auf sich warten.

Das ist nicht wirklich ein Wunder bei den Aufgaben, die ich mir stelle: Mit feinen schwarzen Glasfäden auf rotem Untergrund zu malen.

Wenn das rote Glas heiß genug ist, um den Stringer anzunehmen, ist es bereits pottschwarz.

Ich balanciere also ein puddingweiches finsteres Fädchen auf eine schwarze Perle.
Das sinkt natürlich sofort in den Untergrund.
...und wie Sie sehen: sehen Sie nix - beste Bedingungen also für einen Anfänger zum Verzweifeln.

Dann stecke ich einen nur schwarzen Klumpen in den Ofen - simsalabim - und heraus kommt ein schwarzgezeichnetes rotes Fischlein, zwar etwas plump gegen meine alten auf dem linken Foto, die ich am Eingasbrenner gewickelt habe, aber immerhin...
Zu Andiva dürfen sie.

Nun habe ich für den Perlenmarkt am Sonntag einige Lesezeichen montiert, vielleicht möchte ja jemand ein Buch zu Weihnachten verschenken...

Ein Buch über Fische vielleicht...







...oder über Blüten?
Auf diese Perle bin ich einigermaßen stolz: Ich habe genau den Farbton meines Weikilaubes getroffen :-)




 








...oder vielleicht Schäfchen?
Diesen beiden habe ich noch je ein Wiesenstückchen in vorweihnachtlicher Sternform dazugefädelt.




  
Diese Tropfen waren Anläufe für die Ohrringe des Oktoberschatzes.
Wie immer brauche ich mehrere Versuche, bis ich soweit komme, dass mir das Schatz-des-Monats-Ensemble gefällt.










Ich bin schon gespannt auf den Sonntag. Auf diese kleinen Ausstellungen kommen oft abenteuerliche Menschen, die viel zu erzählen haben. Dadurch ergeben sich interessante Gespräche, auf die ich mich freue.

Bis dann!

Kommentare:

  1. Oh wie schön. Und wie gut ich das kenne das Anfengerüben. Was kann ich ungeduldig sein wenn ich was nicht gleich hinkriege... Ein schönes Wochenend
    Andi

    AntwortenLöschen
  2. Dafür, dass man bei Schwarz auf Schwarz nicht viel sehen konnte, ist der rot/schwarze Fisch doch super geworden!
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hahah köstlich, das zu lesen :0))) Ja, Heidi, da geht es mir genauso - bin ich froh, dass ist die Kombi Rot/schwarz ohnehin nicht besonders mag ;0)
    Ich wünsche Dir einen aufregenden, netten Markttag!
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  4. Toll die Fische und Perlen! Ich habe allergrößten Respekt! Vor ein paar Tagen durfte ich bei Anka mal kurz an den Brenner. Das sieht so leicht aus, ist aber in Wirklichkeit ziemlich schwierig und ich habe nur einfach rund Dingerchen gemacht!
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Hach deine Perlen..., ob nun rund oder Fisch, ich mag sie gern. Fürs Wochenende wünsche ich dir viele nette Gespräche und vielleicht findet so manches gute Stück ein neues Zuhause ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. ja Rot-schwarz ist eigentlich das fieseste, vwas beim Glühen gibt, dabei liebe ich diese Kombi über alles! die Fäde sind dir doch aber superexakt gelungen!!!!!VG kaze

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für Eure Antworten und die guten Wünsche.
    Michi, schön, dass Du so vor Dich hingrinst, ich sehe es deutlich - und freue mich. Sicher hast Du die Fischeaugen bemerkt?
    Karen, Du bist einfach nur lieb! "Superexakt" sähe in meinen Augen ganz anders aus - und ich vermute mal, in Deinen auch, wären sie von Dir ;-)
    Liebe Grüße
    Heidi
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Ach, wie schön und niedlich sind Deine Kunstwerke! Sie werden BESTIMMT glückliche Abnehmer finden. VIEL GLÜCK am Sonntag!
    Liebe Wochenendgrüße (❀‿❀)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,

    die Sachen muss man doch einfach mögen! (Die Tropfenohrhänger sind der Hammer!) Viel Erfolg für morgen

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen