Freitag, 12. Februar 2016

Größenvergleich

Fast bei jeder Brennersitzung entstehen einzwei Fischlein, die in letzter Zeit immer winziger geworden sind.

Mit dem untersten Fisch hat es begonnen. Gesten habe ich versucht, wie klein es wirklich zu schaffen ist.
Ich musste dafür auf das Murrini-Auge verzichten, statt dessen hat das Nanofischli nur noch einen schwarzen Punkt.
Der Perlenkanal verläuft auch senkrecht, von Bauch zu Rücken, statt wie bei den älteren von der Nasenspitze zur Schwanzflosse.

Nun schwimmen sie zu Andiva rüber, die freitags immer Fische sammelt.

Kommentare:

  1. ehrlich gesagt, zum perlenfaedeln gefaellt mir der ganz kleine kerl sogar besser! die anderen haben tolle muster, aber ich habs nicht so mit grossen perlen in ketten etc... und der kleine - hat einen so suessen kussmund - ein valentinsfischlein vielleicht?:)
    viele gruesse von der gruenen insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Die Nano-Fischlein sind ja süüüüß!
    Die mag ich ja total.....
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  3. Meine Fischliebe wird immer größer..., so feine Exemplare ;-) Lieben Gruß und ein schönes Wochenende - Ghislana

    AntwortenLöschen