Freitag, 30. August 2013

Wasserfarben (fff35)

Es ist bestimmt bald ein Jahr her, dass ich angefangen habe, das Seepferdchen Luis nach einem Entwurf von Cordi und Jenni zu fädeln. Mittlerweile habe ich auf drei verschiedenen Perlentreffen daran herumgewerkelt.

Vergangenes Wochenende auf Schloss Malgersdorf ist mein Schatz des Monats beendet worden.

Luis hängt an einer gehäkelten Kette, sechs 15er Rocailles in der Runde, 90 cm lang. Begleitet wird er von einer weiteren Kette, diesmal mit 3,50 m Länge: JA! Drei Meter fünfzig!







Ich trage sie viermal um den Hals geschlungen, das Seepferd lugt unten hervor - je nach Bekleidung mit der helleren oder dunkleren Seite nach vorn.


Die Ohrringe bestehen aus gehäkelten Tropfen in Kombination mit in RAW-Technik gefädelten Perlen, das Muster heißt unter anderem "Hugs And Kisses".




Hier hat Luis es sich auf meinem alten Mosaiktisch bequem gemacht.

Eigentlich ist ein Seepferd ja gar kein Fisch, aber als Freitagsfisch lasse ich ihn gelten und mit zu Andiva schwimmen.






















PS.: Hier noch die gewünschten Detailfotos von Ring und Ohrringen. Beim Ring bitte nicht genau mit kritischen Augen hinschauen, er wölbt sich und sieht eigentlich nur dann wirklich gut aus, wenn die Ringhand sich bewegt.

Kommentare:

  1. Wunderbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber an dieser Kette hast du doch bestimmt sehr lange gearbeitet, die sieht einfach wunderbar aus. Da wird mein Louis ja neidisch.

    Allerdings würde ich mir jetzt noch Detailfotos von den Ohrhängern und dem Ring wünschen - du weißt ja, ich bin neugierig.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schöööööööön! Wow, die Kette ist der Hammer.die Farben, sooo schön und das Seepferdchen ist echt süß, das würde ich auf jeden fall als Fisch durchgehen lassen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Detailbilder, da wäre uns doch glatt was entgangen. Vor allem die Kombination bei den Ohrhängern finde ich klasse.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Wooooaaaaah! Dreifuffzig, ich fall hintenüber.
    Ehrfurchterstarrte Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  5. ...und ich durfte das alles in Malgersdorf schon mit den Händen anschauen und bei der Entstehung dabei sein und .... Es ist einfach soooo toll!

    AntwortenLöschen
  6. Vielen herzlichen Dank, Ihr macht mich ganz glücklich!
    Heidi

    AntwortenLöschen