Donnerstag, 13. Februar 2014

Selbstgesponnene Wolle

stellt momentan für mich sogar die Norowolle in den Schatten. Aus 100% australischer Merino ist das Tuch so warm und weich wie seine Farben.

Bei irgendjemandem habe ich gelesen, dass Wolle nie wieder so schön wird wie die erste selbstgesponnene - und jetzt verstehe ich das. Man ist noch garnicht in der Lage, gleichmäßig zu spinnen, dadurch wird die Wolle automatisch dicker, dünner..., eben lebendig. Erst befürchtete ich , dass mich diese Unregelmäßigkeit bei dem Lochmuster stören würde - aber nein, ich liebe sie.

Nun habe ich auch für das rote Leinenkleid ein Tuch, diesmal ist es allerdings eher zu klein geraten - obwohl ich es in Anlehnung an das Tuch "Marella" mit zusätzlichen Lochmusterreihen und mehr Rapporten gestrickt habe.

Das wird unter Garantie nicht das letzte selbstgesponnene Tuch gewesen sein, da nehme ich noch einmal Anlauf.

Trotzdem werde ich dieses Tuch nicht aus den Händen geben - also ab damit zu "Rums".

Kommentare:

  1. Das Tuch sieht wunderbar aus!!!!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Farben! Ich liebe diese Tücher auch sehr!

    LG Susi Büntchen

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so schön aus! Eine superschöne Farbe ...schmacht ...

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie tolle Farben, das ist wirklich Dein erstes Selbstgesponnenes? Kann ich gar nicht glauben.
    LGSabine

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz schönes Tuch, das ich auch nicht hergeben würde...., und es passt so gut zum Kleid ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare!

    Sabine, ich habe im Dezember wieder angefangen zu spinnen. Die allererste Wolle habe ich in einem Rock verarbeitet, in dem auch andere Wollen sind. Die ersten beiden Terracottazüge habe ich noch nicht verstrickt. Der dritte ergab einen Kackenkragen. Diese Wolle hier (der vierte, fünfte und Anfang des sechsten Zuges) ist also nicht die allererste selbstgesponnene, aber das erste Teil, das ganz aus solcher entstanden ist.

    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte natürlich "Jackenkragen" heißen - tsssss

      Löschen
  7. Das ist ja wunderschön geworden. Ein Traum, den ich mir auf meinen Schultern auch gut vorstellen könnte.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön! ♥
    Gerade das unregelmässige oder wie ich es lieber nenne, organische lieb ich so an den Handspinngarnen. Dazu die herrlichen Farbmischungen, die sich eben nur mit Handarbeit machen lassen.
    Dann von Hand verstrickt - ein unbeschreibliches Glücksgefühl, wenn das Werk vollendet ist. Ich versteh dich soooo gut. :-)
    Dein Tuch ist ganz ganz toll!

    Begeisterte und herzliche Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  9. Einfach nur wunderschön... ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Absolut meine Farben ... toll.
    Liebe Grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön! Dass du das Tuch nicht mehr hergibst, kann ich verstehen.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen