Sonntag, 19. August 2012

Funkel-Achat

Gestern habe ich meinen Schatz des Monats August zum ersten Mal ausgeführt: Ich fühle mich sehr wohl damit.
RAW entwickelt sich zu meiner Lieblingsfädeltechnik.

Es passt sich mühelos allen Formen an. Bei der Achatscheibe hatte ich erst Bedenken, ob sich ein so unregelmäßig geformtes Stück eignet, erstmals einen Stein einzufassen - ich habe das tatsächlich noch nie getan. Es gefällt mir dabei so gut, dass es garantiert nicht das letzte Mal gewesen sein wird.

Als ich in Regensburg diese Scheibe sah, wußte ich sofort, wie ich sie tragen würde: in Goldviolett eingefaßt, leicht asymmetrisch.

Die Ohrringe dazu haben sich wie von selbst ergeben.

Schaut doch nur, wie schön der Stein in der Sonne leuchtet. Das kommt leider nicht mehr zum Vorschein, wenn er um den Hals hängt.









 
Der Armreif ist inspiriert von Marcia deCoster und Susanne Gigas.

Die Muster sind zum Teil gleich in das Grundgerüst integriert, zum Teil daraufgesetzt.






Die dreivier inneren RAW-Quadrate werden jeweils aus 11er Rocailles gefädelt, während die äußeren aus zum Teil ungenormten Perlen bis 4mm gebildet werden. Dadurch ergibt sich eine natürliche Rundung und die Perlen müssen sich im Innendurchmesser nicht ganz so sehr drängeln.

Bei den äußeren Runden habe ich kleinere Perlen in die Zwischenräume gesetzt, damit die Schlauchfüllung nicht durchscheint.

Durch die zum Teil metallische Beschichtung glitzern die Perlchen in der Sonne, dass es eine Freude ist.




Ausnahmsweise ein Tragefoto: Ja, der Zopf ist echt - und in Wirklichkeit ist er noch länger *zwinker*

Habt einen schönen heißen Tag!


PS: Zwei Stunden, nachdem ich den Armreif fotografiert hatte, saß ein mir bis dahin unbekannter Gartenbewohner an der Stelle.

Herzlich willkommen, Herr Eiduchs!

Kommentare:

  1. Ich konnte es (zumindest teilweise) ja schon im Original bewundern und wie immer sind die Farben da noch viel schöner. Aber es ist wirklich eine Pracht.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ein absoluter Traum! Da würde man wohl am liebsten mit einer Hintergrundbeleuchtung im Decolleté rumlaufen ;-)
    Auch die Ohrringe gefallen mir super gut! Und die Farben die du für das Armband gewählte hast... es passt einfach alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, meinst Du ein leuchtendes Silicon-Implantat?
      Aber eigentlich tuts ein Push-up-BH mit integrierter Glühlampe auch schon, oder?

      Vielen Dank für Eure netten Worte!
      Heidi

      Löschen
  3. Liebe Heidi,
    das ist ja mal wieder superschön und diesmal mit Tragefoto mit Zopf: Klasse!
    Die Schmücker bringst Du doch sicher mit ... bitte!

    Die Idee mit dem Silicon-Implantat finde ich klasse aber bitte im Herzschlagrhytmus blinkend :-))

    LG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Und beim Flirten gehts dann ganz schnell kabummkabummkabumm...

      Löschen
  4. Wow...ich seh zum 1. Mal was man doch alles mit diesen kleinen Glasperlen machen kann. Das gibt es doch nicht. Wie nennt sich das? Was machst du da? Und vorallem wie?

    Das schaut alles total schöne aus!!!!

    Liebe Grüße aus München,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Nicole, vielen Dank!
      Aber pass auf, schau nicht zulange hin, das macht süchtig! Ich weiß, wovon ich rede, Du kannst nicht wieder aufhören!

      Die Technik heißt RAW - Right Angle weave - und es wird dabei eine Perle nach der anderen mit Nadel und Faden zusammengenäht - in der richtigen Reihenfolge. Das ist schon alles.

      Liebe Grüße aus ganz nah bei München!
      Heidi

      Löschen