Freitag, 27. April 2012

lila Laune

Als Antwort auf den PIF-Gewinn habe ich mich sofort an den Brenner und die Nadel geschwungen, um eine Kette fertigzustellen.
Sie ist 51 cm lang, aber im Nacken, dem glatten RAW-Stück, kann sowohl gekürzt als auch verlängert werden. Meiner Erfahrung nach ist das die Länge, die lange dünne, kurze dicke und alle Hälse dazwischen tragen können.



Die große Perle ist eine GO-Perle nach Martina Schweighart, der Magnetverschluß ist in RAW nach Martinas Go-Perlen-Rezept ausgetüftelt, die schmalen RAW-Fädeleien orientieren sich an den "Tempelsäulen von Philae" aus dem Buch "Architektur der Perle" von Elke Leonhardt-Rat. Die genoppten Glasperlen und Spacer sind in Amethyst-Tönen selbstgewickelt.








Wenn Ihr die Kette gewinnen wollt, bewerbt Euch im Forum Perlenfädeln und Perlenhäkeln bis zum 19.5., am 20. werde ich auslosen, dann habt Ihr zu Pfingsten ein neues Schmuckstück.

Kommentare:

  1. Hallo Heidi!
    Ganz großes Komplment, eine super, super tolle Kette ist dir da gelungen. Wer die gewinnt kann sich glücklich schätzen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heidi,

    ich werde mich gleich mal für den Pif eintragen. Das ist ja ein absolutes Traumteil.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Deine Böbbelperlen! Das ist eine Traumkette und wunderbar fotografiert!
    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wieder eine ganz typische "Sonne-Kette". Einfach ein Traum!

    LG Iris

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Kette, ich bin ganz begeistert von der Kombination der beaded beads und den Glasperlen.
    Lieben Gruß
    Inge

    AntwortenLöschen
  6. ich schließe mich den vorrednerinnen an und hebe den hut vor deiner arbeit. lg ilayda

    AntwortenLöschen