Montag, 11. Januar 2016

Grüner Sonnenstern


Montagsmandala (53)


Während bei Ghislana heute ein riesengroßes Mandala zu sehen ist, bleibt meines heute klein.
Auf eine blaugrünglasierte Schale habe ich eine gefädelte kleine Sternensonne gelegt, deren Strahlen ich durch Kiefernnadeln betont habe.
Dann wurde ich daran erinnert, dass vor meinem Küchenfenster eine Ringelblume blüht, die mir ihre gelben Strahlen gab, zuerst für mein Mandala, danach für meinen Tee.

Meinem Garten bin ich momentan besonders dankbar, ich durfte am 9. Januar 21 rote Bete und fünf Kohlrabis ernten. Eigentlich hätte ich das längst machen wollen, es aber nie geschafft. Durch den Frost ist das Gemüse besonders süß geworden.
Und heute, mitten in der kalten Jahreszeit, gibt er mir Ringelblütenblätter und große Eiszapfen-Radieschen. Unglaublich.

Kommentare:

  1. Tatsächlich, unglaublich... Und so schön, dein gelbblaues Mandala. Hier ist es heute neblig, grau und sehr glatt. Da tut dein Ringelblumensonnenscheinchen auch gut. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. ich hab gerade bei ghislana von deinem kleinen mandala gelesen und freue mich, dass ich es mir jetzt anschauen kann. wunderschön! und ja, die natur ist dieses jahr ziemlich durcheinander. wann hat man schon mal im januar kraniche gen süden ziehen sehen?
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  3. Das Mandala ist sehr hübsch. :-)

    AntwortenLöschen