Mittwoch, 10. Dezember 2014

Stringerkringel

In den letzten Wochen habe ich sehr viel geübt, eine lange Kette aus lauter gleich großen Perlen zu erhalten.
Jetzt, wo sie fertig ist, mag ich sie nicht so sehr wie erwartet.
Die einzelnen Perlen erschlagen sich gegenseitig. Ich habe zwar einige gehäkelte Perlen dazwischengesetzt, um etwas Ruhe hineinzubringen, aber das hat nicht ausgereicht.

Ich kann Stunden damit zubringen, die einzelnen Perlchenmuster zu betrachten, aber in der Masse gehen sie unter.

Um die Kette aber nicht ganz zu vergessen, wenn ich sie wieder aufgeschnitten habe, kommt hier eine Serie Fotos.

Sicher werden die einzelnen Perlen in kleineren Projekten besser zur Geltung kommen. Wenn ich eine solche lange Kette haben möchte, werde ich mir eine große Serie Perlen wickeln, die demselben Schema folgen und aus weniger Sorten Glas zusammengesetzt sind.










Kommentare:

  1. Ausnahmsweise bin ich da ganz deiner Meinung. Die einzelnen Perlen sind traumhaft schön, aber zusammen ist das zu viel. Ich bin sicher, du wirst sie noch perfekt zum Einsatz bringen.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, jede einzelne der Perlen ist ein Schatz, ganz wunderschön und in sich so zauberhaft gemustert, dass sie Anspruch haben darf gesehen zu werden und nicht in der Masse unterzugehen. Und daher werden das jetzt ganz viele Ketten ;-), aber eben jeweils nur mit wenigen Perlen, vielleicht auch mit farbtonlich passenden ganz ungemusterten Glasperlen? Herzlich grüßt dich in dein Perlen-Schlaraffenland hinein Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Perlen, aber teilweise brauchen die wirklich eine Einzelstellung oder zumindest mehrere kleine, unscheinbare dazwischen. Gerade die blaue Perle vom zweiten großen Foto ist alleine der Hammer!
    Aber eigentlich wollte ich mich ja für das superschöne Adventspäckchen vom Kreativen Adventskalender bedanken. Da ist die Verpackung schon so schön, dass ich sie fast nicht öffnen wollte und der Inhalt ist super,super, super!
    Der Duft der Seife ist wunderbar, vielen Dank!
    Und jetzt muss ich mich weiter in deinem Blog umschauen, was du alles machst. Ich bin neugierig geworden ;o)

    Liebe Grüße von Rosi

    AntwortenLöschen