Donnerstag, 18. Dezember 2014

Noch ein Schneckchen...

hat sich zu meinem November-Schatz gesellt: ein Ringtop.
Bis auf wenige Punkte bin ich mit der Stringermalerei
zufrieden: Der Fleck am zentralen Kringelansatz müsste nicht sein. Der zweite Stringer war dicker als der erste, daher sind die letzten Füllinien stärker geworden. Ich hätte erst den dickeren nehmen sollen, aber ich hatte die Hoffnung, der dünne würde reichen.
Das nächste Mal ziehe ich mir vorher einen größeren Stringervorrat.

:-) Ich sehe grade Sylvia vor mir, wie sie die Augen verleiert und versucht, meine Kritikpunkte nachzuvollziehen. Das macht mir Spaß!

Und ab zu Rums damit!

Übrigens gibt es heute auf dem Mutperlenblog eine goldene Schale zu gewinnen.

Kommentare:

  1. Pingeligkeit hin oder her - das Teilchen sieht wunderbar aus!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Schneckchen. Dünn oder dick, Fleck oder nicht, ich finde das Werk gelungen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Also, nicht nur Sylvia hat "verleierte" Augen, ich auch ;) Ich finde den Ring wunderbar, aber das mit der Selbstkritik kenne ich auch, wenn man weiß, dass man es besser hätte hinbekommen können. Trotzdem, verrat es niemandem, dann fällt es auch niemandem auf ;)
    LG und ein schönes Weihnachtsfest, von Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Muster ist das, da kann die Phantasie spielen.
    LG
    jutsch

    AntwortenLöschen