Dienstag, 2. Dezember 2014

Der Anfang von etwas

birgt immer viele Möglichkeiten in sich. In Sylvias Adventskalender fand ich den Beginn einer Kette mit dem Verschluß und den drei ersten Perlen.
Eine hat sie aus schwarzem Ton selbst getöpfert, eine mit orangenen Rocailles umhäkelt.
Ganz besonders freue ich mich über den geschliffenen Rauchquarz, das ist doch Rauchquarz? Der Lebenslust und Selbsterkenntnis bringt?
Dieser Kettenanfang ist so toll, mir schweben schon etliche Glasperlen vor meinem geistigen Auge, die dazupassen würden. Ich bin schon sehr gespannt, was für Perlen noch aus dem Kalender krabbeln werden. Der Schmuckdraht ist jedenfalls lang genug, um eine Kette darauf zu fädeln, die bis zum Bauchnabel reicht.

Auch in Grits Kalender befand sich ein wirkliches Highlight: ein MugRug. Endlich weiß ich, was das ist. Ich habe den Begriff schon so oft gelesen: es ist eine Unterlage, die größer als ein Untersetzer, aber nicht so groß wie ein Tischset ist. Grade richtig, um eine Tasse darauf abzustellen.

Die passende Tasse dazu hat Alexandra von Puppemännchen gleich mit dazugestellt. Dieser MugRug ist perfekt gearbeitet, aus feinen Baumwollstoffen sauber genäht, schwungvoll freihandgequiltet. Dieses SchwarzRot passt in der Vorweihnachtszeit genau in mein Haus.

Beim kreativen Adventskalender wurde jedes Türchen 24mal gefertigt. Alexandra, Du hast Dir so viel Mühe gemacht mit jedem Teil. Hätte ich das machen wollen, ich hätte wohl schon im April anfangen müssen, um diese Menge in dieser Qualität abzuliefern. Meine Hochachtung!

Und vielen herzlichen Dank Euch beiden, heute hat der Tag so wunderbar begonnen...

Jetzt fahre ich nach Freising ins Alte Gefängnis, unsere Ausstellung aufzubauen und unter anderem diesen Wandteppich aufzuhängen. Natürlich ist er schon fertig genäht. wenn Ihr ihn im Original sehen wollt, kommt einfach dahin.
Und was macht Ihr am creadienstag?


Kommentare:

  1. Schön, dass dir der Anfang gefällt. Und ja, die Kugel ist Rauchquarz.

    Ein besonderes Highlight ist aber dein wunderbarer Quilt. Das Sternenmuster ist einfach prächtig, aber auf deinen Quilts gibt es immer so viel mehr zu entdecken, was man erst bei genauem Hinsehen sieht.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ganz warm wird einem hier ;-). Viel Freude beim Aufbau der Ausstellung... Freising ist ja arg weit von hier..., aber vielleicht gibt es ja hier einen kleinen Bericht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen