Dienstag, 25. November 2014

Auf dem Gletscher...

habe ich ein ganz entzückendes Wesen entdeckt mit einem Sehfehler.

Allerdings wissen wir nicht genau, wer es ist. Ich habe das Tier ja für ein schwarzes Schaf gehalten, dass versucht, wie die weißen zu sein und sich deshalb den Pelz weiß gefärbt hat. Aber ganz hat das nix genutzt, weil es ja immer noch einen weißen Kopf hat und nicht einen schwarzen, wie die weißen Schafe. Daher ist es immer noch zu erkennen.

"Aber nein," sagt mein Sohn, der sehr schlau ist und vieles weiß, "das ist doch ein Eisbär, der sich als Schaf verkleidet hat. Bei Eisbären ist das so, die haben eine schwarze Haut unter dem weißen Fell, da brauchte er sich nur einen neuen Kopf aufzusetzen."
Und dann sagt er noch: "Ein schwarzes Schaf würde das niemals machen, sich den Pelz weiß zu färben, um auszusehen wie die anderen... NIEMALS!"

Ich fürchte, er hat Recht. Mit schwarzen Schafen kennt er sich richtig gut aus.

Und worüber denkt Ihr creadienstags so nach?

Kommentare:

  1. Was für eine lustige Verwechslungsgeschichte..., ich überlege nun immer noch..., aber wenn ich es recht besehe, es ist ein ganz, ganz süßes buntes Schaf ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Das schwarze Schäfchen ist soo süß, dass ich davon am liebsten eine ganze Herde hätte....
    Liebe Gruß
    Caro

    AntwortenLöschen