Freitag, 19. September 2014

Seeschlange
























heißt meine neue Kette, die mir eben, geradenoch rechtzeitig vor dem Göbelsbacher Kunstfest, von der Häkelnadel gesprungen ist.

Endlich gibt es wieder einmal einen Schatz des Monats.

Das Muster ist recht einfach: Verschiedene Farben gehen in einem Verlauf ineinander über, nur in zwei Feldern hat die Seeschlange Rauten ausgebildet.

Solche langen Ketten häkle ich immer wieder sehr gern. Ich liebe es, diese weiche bewegliche Schlangenhaut zwischen den Fingern zu spüren.
Da sie so leicht sind, spürt man sie kaum beim Tragen.

Die Seeschlange kann mit ihrer Länge von 2,20 Metern zwei-, drei- oder viermal um den Hals geschlungen werden.

Nun drückt mir die Daumen, dass das Kunstfest so schön wird wie all die Jahre zuvor, in denen ich noch nicht daran beteiligt war - und kommt mich mal besuchen! Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich ansprecht.

Liebe Grüße und bis dann!
Heidi


Kommentare:

  1. Die Kette ist wieder mal wunderschön geworden und ich freu mich, auf deinem blog mal wieder was Neues von dir zu sehen. Bis Sonntag!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Deine Schlange ist sehr schön und ich würde auch gern vorbeikommen, aber es ist viel zu weit. viele Erfolg nd viele spaß wünscht KaZe

    AntwortenLöschen
  3. Die schönste Seeschlange, die ich kenne ;-)... Hattest du es fein auf dem Kunstfest? Leider haben mich die vielen Stare nicht mitnehmen wollen auf den weiten Weg bis zu eurem Fest... Alles Liebe und bewundernde Perlenhäkelkunstgrüße... Ghislana

    AntwortenLöschen