Mittwoch, 5. März 2014

Ein Tag voll bunter Wolle

























Der Montag war ein Tag, den ich sehr genossen habe. Obwohl wir uns im wirklichen Leben nicht sooooo gut kannten, haben wir munter drauflosgeschwatzt und gelacht und nebenher Wolle an der Trommelkarde und an den Spinnrädern bearbeitet. 
Ich habe viel gelernt, zum Beispiel, dass das Kardieren nicht, nein, niemals, direkt aus den Flocken auf die Walze gegeben werden darf, sondern auch hier muss ich zupfen, zupfen, zupfen... Ja wozu habe ich sie denn dann? Ganz einfach: Zum Farben mischen. Zum Batts anfertigen, die sich ungleich einfacher als gezupfte Flocken ins Spinnrad laufen lassen und die schon vorab einen Eindruck vermitteln, wie die Faser dann aussehen könnte.
Den gestrigen Tag habe ich damit verbracht, am Rad alle meine Schätze anzuspinnen und den Montag noch einmal in Ruhe an mir vorüberziehen zu lassen.Mir ist auch wieder eingefallen, dass ich nicht, wie bisher, die frisch gesponnene Wolle sofort verzwirnen soll, sondern besser einen Tag abwarte, damit sich der Drall in der Faser setzen kann. Es leuchtete mir gleich ein. Das konnte ich noch nicht ausprobieren, erst müssen mal zwei Spulen gefüllt werden - am besten mit diesen violett-lila-rot-blauen Batts, die ich mit einem Lila in verschiedenen Helligkeitsstufen verzwirnen möchte. 

Als nächstes möchte ich einen Kammzug färben, den ich dünn ausspinnen und navajoverzwirnen möchte, wie das Garn auf dem linken Bild. Auch diese Zwirntechnik habe ich gelernt - und begriffen. 

Über den "langen Auszug" kann ich das leider nicht behaupten, dabei ist mir immer der Faden gerissen. Und: Ich kann ich nicht leiden! So! Der kommt mir so bald nicht wieder ins Haus! :-)



Ich habe den Kopf wieder voller Pläne, ist das nicht wunderbar? Nach solchen anregenden Begegnungen fühle ich mich so lebendig. Vielen Dank, Ihr drei!

Kommentare:

  1. Oh du hast ja schon fleissig Batts versponnen. Muss ich schon bald wieder kommen? ;-) Auch ich hab viel lernen dürfen und hab nun meinen Kopf voller neuer Ideen. Schön wars!
    Der lange Auszug wird dich irgendwann reizen und dann hauts dann auch hin, da bin ich mir ganz sicher.

    Knuddelgrüsse
    Alpi
    die sich immer noch über dieses schöne Wochenende freut

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mein Batt auch schon versponnen - und dabei an unser Treffen gedacht: Es war wirklich, wirklich schön.
    Und den langen Auszug kann man lieben, muss man aber nicht. Ich komm dafür mit dem kurzen Auszug nicht so gut klar.

    Dickes Knuddelchen
    Dein Keltenmädchen

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dass du uns diesen wunderbaren Tag geschenkt hast! Neue Menschen, neue Methoden, neue Erfahrungen.......................... Mein Kopf, mein Magen und nicht zuletzt auch meine Tasche waren auf dem Heimweg reich gefüllt.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hey, Ihr drei Lieben,
    ich freue mich, dass es Euch auch so gut gefallen hat!
    Alpi, magst Du bald schon wiederkommen? Aber sehr gerne, natürlich nicht (nur) wegen der Trommelkarde. ;-)
    Das war ein Tag zum Lange-davon-zehren. Schon allein, bis ich die ganzen Wollgeschenke von Euch versponnen haben werde!
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. So eine schöne Begegnung... Und so tolle Wolle! Da bin ich gespannt, wie es weitergeht. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen