Donnerstag, 6. Februar 2014

Japanische Noro-Wolle

zählt für mich zu den schönsten Garnen, die ich kenne. Die Farbzusammenstellung ist meist verblüffend, aber immer perfekt kombiniert aus leuchtend bunten und zurückhaltend unterstreichenden Partien. Das Garn ist als Single nicht ganz gleichmäßig ausgesponnen und wirkt dadurch sehr natürlich.

Dieses Tuch ist aus zwei verschiedenen Norowollen nach dem System des Hitchhikers bzw. des Brickless gestrickt. Dabei hat jeder Absatz sein eigenes Muster. In unregelmäßigen Abständen habe ich Perlen eingestrickt.

Ich mag ihn sehr - aber er ist mir zu groß geraten. Ich wollte nicht aufhören, solange ich noch Wolle übrig habe. Jetzt habe ich aber trotzdem noch Reste.

Was mache ich nun? Gerade das letzte Muster, lila Blätter mit Perlen, möchte ich nicht wieder abräufeln - das gefällt mir so gut. Ob ich ihn allerdings so lang tragen werde?

Na, egal - jetzt aber erstmal ab damit zu "Rums"!

Das lila Kleid habe ich mir auch selbstgenäht, nachdem mein rotes Vorgängerkleid auseinandergefallen war. Ich bin gespannt, ab ich es auch in dieser Farbe so viel schleppen werde.





Kommentare:

  1. Die Wolle hat einen wunderschönen Farbverlauf und die leichte Unregelmäßigkeit gefällt mir auch. Allerdings finde ich die Noro-Wolle immer etwas hart im Griff, ist das bei diesem Tuch auch so? Deine Muster finde ich super und eingestrickte Perlen geben immer den letzten Pfiff.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so toll, die reinste Harmonie !!!
    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sprachlos! Sooooo wunderschön. Leider bin ich beim Sticken nicht geduldig genug und daher bekomme ich sowas überhaupt nicht hin. :( Hut ab, echt ein Meisterwerk!

    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch sprachlos..., so schön. Und ich find das gar nicht zu lang ;-) Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Ein traumhaft schönes Tuch ♥♥♥ Norowolle habe ich noch nie verstrickt, aber wenn ich mir die Farben so betrachte, dann muß ich das schleunigst nachholen...

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, Ihr Lieben!
    Sylvia, die Norowolle lässt sich weichkneten. Je länger ich dran stricke, desto weicher wird sie. Vor dem Spannen lege ich das Tuch in Shampoo-Wasser und spüle es aus. Dann ist sie ganz weich. Erinnere mich im März, dass ich es Dir zeige.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt ist der Text weg ... :0( Das muss ich Dir aber unbedingt schreiben:
    Ist das schön, liebe Heidi! Genau meine Farben.....! Und das lila Kleid passt einfach toll dazu! Wenn Du es hinten einfach länger hängen läßt, vielleicht stört Dich die Länge dann nicht mehr? Wäre echt schade, wenn Du das nochmals auftrennen müsstest!
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag ja selber lieber riesengrosse Tücher, von daher würd ich ihn an deiner Stelle so lassen. Ermöglicht doch viel mehr Drapiermöglichkeiten. ;-) Herrlich, die vielen wunderschönen Farben und Muster. ♥

    Herzlich
    Alpi

    AntwortenLöschen