Sonntag, 1. September 2013

Sch...lammgrün mit Glubschaugen

Irgendwie fasziniert es mich aber, dieses Schlammgrün.

Es entsteht recht einfach: verschiedene Grüns, darunter mosaik- und kupfergrün, zu Twisties drehen, um die Grundperle wickeln, ultrahocherhitzen - überraschen lassen, wie es nach dem Abkühlen aussieht. Ins Vermiculit versenkt wird eine braune Matsche, der fertigen Perle sehr unähnlich.

Bei dieser Technik lassen sich auch willig Glasreste oder gesprungene grüne Perlen verarbeiten.

Die Perlen mit den Glubschaugen dagegen sind ganz diszipliniert aufgebaut aus erbsengrün, mosaikgrün, weiß und Klarglas. Mir gefällt dieser Kontrast zwischen der ganz wilden und der relativ strengen Oberfläche.

Kommentare:

  1. Na die passen doch perfekt in mein Beuteschema!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Superschön ... dann könnte sogar ich zum Grünfan werden. Und die Wilden gefallen mir ganz besonders gut.

    AntwortenLöschen