Freitag, 6. September 2013

Abgehangen (fff36)

 ...hat die Gretl einen meiner Tonfische.

Mikromakramee ist eine Technik, die sich meinem Können noch nicht erschlossen hat.

Umso begeisterter bin ich, wenn jemand aus meinen Perlen so zauberhafte Sachen fertigt.

Auch die Idee, einen Fisch mit einer runden Perle am anderen Ohr zu kombinieren, finde ich ganz toll.











Hier hat Gretl von mir handgewickelte Perlen mit Kupferausfällungen mit einem rostorangenen Faden eingefasst.

Die Ohrringe wirken in ihrer warmen Farbigkeit wie aus tausendundeiner Nacht.

Mehr Fische bei Andiva!

Kommentare:

  1. Zwei ganz tolle Ohrringpaare. Und gerade so kleine Töpfereien sind gar nicht so einfach herzustellen.
    Micromacramee finde ich auch sehr faszinierend, aber man bräuchte viel mehr Zeit um alles auszuprobieren.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Meine weltbeste Heidi,
    ich habs endlich kapiert, wie ich mit dem Eibrett kommentieren kann und deshalb gibts hier heute einen ganz speziellen Freitagsgruß für Dich. Ohne alles, nur so :-)
    Freitägliche Grüße von
    Anka

    ...die seit gestern mit einer bellflower Presse rummacht. Gehen aber keine Fische damit.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr fein fischig! Ich finde, das paßt gut...Fisch und Erle in Meeresfarben.
    Lg und hab ein schönes Wochenende.
    Mickey

    AntwortenLöschen
  4. Die Gretl, die hat das raus mit dem Makramee. Dein Fischlein fein in Szene gesetzt und die Kugeln ... richtig gut!

    AntwortenLöschen