Montag, 22. Juli 2013

Häkelketten in u6 und u8

...bedeutet: mit 6 bzw. mit 8 Rocailles in der Runde. Das "u" steht für Umfang.

Manchmal ist es schier zum Verzweifeln. Ich habe schon etliche Meter Perlenketten gehäkelt, ich kann mir also keine Anfängerungeschicklichkeit mehr anrechnen. Trotzdem schaffe ich es nicht, mit bestimmten Perlenmischungen (guten! von den Japanern!) ein regelmäßiges Häkelbild mit einem 8er, 9er, 10er oder 11er Umfang zu produzieren.
Erst als der dickere Strang mit seinen 60 cm schon fast fertig war, bemerkte ich, dass es auch mit Strecken und Massieren nicht besser wird und ich mich ewig ärgern würde darüber. Also muss die Kette (gemeinsam mit mir) eine Schlankheitskur machen - und siehe: so dünn sieht sie gleich viel besser aus! Ob es mir auch so gehen wird?
Wenigstens muss ich die Perlen nicht neu fädeln: So wie ich räufle, verhäkele ich neu. Und wenn ich damit fertig bin, ist sie 80 cm lang.
Genießt die Sonne, wenn Ihr es könnt! Ich wäre jetzt lieber am Brenner, aber das geht definitiv nicht bei diesen Temperaturen.

Kommentare:

  1. Hallo Heidi,

    aber so wird die Kette richtig schön! Ich häkle gerade Armbänder, was anderes will bei der Hitze auch nicht so recht flutschen.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Statt ärgern, ist das nicht mathematisch logisch? Also ich denk mir, als völlig unbedarfte Zuschauerin, dass die Perlengrösse mit dem Umfang in einem idealen Verhältnis sein muss, damit sich jede einzelne perfekt eingliedert. Ergo liegt es nicht an dir, sondern den unwilligen Perlen.

    Total schöne Farbkomposition, wie Jade! ♥♥♥

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, wenn sie beide sonzusammen liegen mag ich die schlanke auch eher Leiden. Vor allem aber gefällt mir die Farbe ...
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen