Dienstag, 21. Mai 2013

Zwölftelblicke im Mai

Der Mai hat viel Sonne gebracht und himmlisch-türkisblaue Farbverläufe.

Mich fasziniert es immer wieder, wenn der Schornstein des Kraftwerks nur halb von der Sonne angeleuchtet wird oder ein Sonnenfleck an ihm auf und ab wandert.

Auf dem Damm am Kanal wachsen verschiedenste Wildblumen. Sie bilden richtig kräftige Farbflecken - nur grad leider nicht in dem Bildausschnitt, den ich immer fotografiere.




 

 



Die Blüten der Obstbäume sind schon herabgeschneit, jetzt herrscht ein sattes Grün vor. Fast überall: Ob sich der höchste Baum der Gruppe noch entfalten wird? Ist der immer so spät dran?

Der Zwölftelblick bewirkt, dass ich genauer hinschaue.

Kommentare:

  1. Die Farben auf deinen beiden Motiven sind traumhaft. Mir gefällt dein 2. Blick am Besten.
    Ich bin schon sehr gespannt, wie sich deine beiden Blicke im Laufe des Jahres weiter verändern.
    Liebe Grüße
    Michelle

    AntwortenLöschen
  2. so schönes blau. ich bin richtig neidisch. hier ist es grau, kalt und regnerisch.als nächstes kommt wohl wieder Schnee....
    der höchste baum wird auch noch grün. warte mal ab. in diesem jahr dauert halt alles etwas länger.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn mir langsam gruselig zumute wird, weil ich im Mai noch gar nicht bei meinem 12tel Blick war..., an deinen Bildern sieht man es überdeutlich: Der Mai ist gekommen! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. du hast einen horizont, der nicht so die wolken anzieht wie mein blick ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea, :-)
      Ich sitze hier in einem Sonnenloch, manchmal ist der Horizont ringsum wolkenschwarz - hier prasselt die Sonne nieder. Überall gießt es - und wir müssen den Garten mit kostbarem Trinkwasser beregnen. Auch für die Toilettenspülung reicht unser Regentank seit Jahren nicht mehr aus.
      Schickt doch bitte einfach mal Eure Wolken zu mir.
      Liebe Grüße
      Heidi :-) Sonnenlicht

      Löschen