Donnerstag, 28. März 2013

Zwölftelblicke im März

Der März hat auf sich warten lassen mit dem Licht. Aber da es gestern weder regnete noch ein eisiger Schneeniesel auf die Erde ging, drehte ich meine Runde mit der Kamera.

Es ist viel zu dunkel für den Frühling, ständig kalt und diesig. Das Grün versteckt sich noch.

Gut, dass er mir gestern wenigstens ein blaues Band ins Haus geweht hat.

Tabea sammelt wieder die Märzblicke.

Kommentare:

  1. ja na sowas. wie kann das sein? ich kenne deinen blick noch nicht. dabei versuche ich so genau wie möglich meine listen abzuklappern. sehr seltsam. sorry also für meine bisherige stummheit zu deinen fotos. mir gefallen spontan beide blicke sehr gut. und sie haben sich auch schön getan im laufe der monate. leicht trübe darf er doch sein der märz! das erwachen wird schon noch beginnen ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Bild gefällt mir sehr. Die Spiegelung auf dem Wasser - sehr schön und ein bisschen sieht es aus, als würde die Sonne ganz zaghaft durch die Wolken luschern....
    Lg und schöne Ostern Mickey

    AntwortenLöschen