Freitag, 1. Februar 2013

Die Sanfte (fff5)

So ganz ohne den Schatz des Monats gefällt es mir nicht, so ein kleines Schätzchen muss DOCH sein. Also habe ich auf die letzten Minuten noch dieses Set montiert.


Mein wahrer Schatz des Januar ist die Fliesenperle, die ich Euch schon gezeigt habe - sie ist die Erinnerungsperle an das grandiose Perlentreffen bei Uwe.

Alles drumherum ist nur dazu da, diese Perle zu unterstreichen, zu begleiten, ihr beizustehen.



Und ganz nebenbei hat sich natürlich eine Augenperle eingeschlichen - Ihr wißt: um die bösen Blicke abzuwehren - und der frische Fisch am Freitag ... ja, isses denn schon wieder soweit bei andiva ...

Kommentare:

  1. fein, die blaue augenperle. böse blicke bekommt man mit so schönem schmuck sicher nicht - aber ganz sicher neidische *grins*
    liebste fischerinnengrüße mickey

    AntwortenLöschen
  2. Das Perlenset konnte ich ja schon im Original bewundern. Und nun hast du es mal wieder superschön montiert. Und sogar der Fisch der Woche hat darin Platz gefunden - toll!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Sehr edel dein Fisch :-)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Hella

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Fischperle.
    Toller Schmuck.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Was denn, für 2013 ist kein Schatz des Monats geplant.....? :0(( Aber wenn Du uns trotzdem mit so hübschen Werken verwöhnst, isses gut. Ich weiß, Du möchtest auch kritisches feedback - ich kann es Dir hier jetzt leider nicht geben - die Kette ist stimmig, in harmonischer Farbzusammenstellung, die Fliesenperlen sind gut gelungen - also: genieße Deine Ausbeute!
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Besuch liebe Heidi und für deine Zeilen, die du bei mir hinterlassen hast.

    Das Schönste daran ist aber, dass ich so deinen Blog entdecken konnte und voller Begeisterung deine letzten 3 Postings gelesen habe.

    Ich werde öfters hier reingucken, es gibt so viel Schönes zu entdecken.

    Einen schönen Tag wünscht
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. So wunderbare Schätze hast du gemacht! Jetzt, wo ich selber glaswickele, sehe ich solche Kunstwerke noch wieder mit ganz anderen Augen: vorher "bewundert", jetzt "fassungslos". Du hast ein "Händchen" für harmonische, sanfte und wirkungsvolle Farbkombinationen! Sehr, sehr edel!
    Bewundernde Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Susanne, das beruht dann wohl auf Gegenseitigkeit!
      Heidi

      Löschen