Samstag, 29. Dezember 2012

Grünes Gold

Oro verde, das hatten wir doch schonmal. Jetzt gibt es als Schatz des Monats Dezember dazu passend einen ganzen Arm voll (na gut, ein Handgelenk) Armreifen.


In der Weihnachtszeit  bin ich nicht oft zum Fädeln gekommen, da standen andere Sachen im Vordergrund wie Plätzchenbacken und Geschenkebasteln.

Der eigentliche Schatz in  diesem Monat war mein Adventskalender. Er hat mir die kostbarsten Momente beschert.

Soviel Armreifen, wie es hier aussieht, sind es gar nicht, die bronzefarbenen Reifen sind über die Jahre gesammelt.

 
Aber vier von ihnen sind aus Perlen gefädelt.
Der obere geht auf ein Peyote-Design von Sabine Lippert zurück, die beiden mittleren sind einfache RAW-Konstruktionen, wie sie zum Beispiel bei Marcia DeCoster und Heather Collin beschrieben werden.
Der untere Reifen wurde entworfen von Cynthia Rutledge und heißt Honeycomb Bangle. In diesen Farben sieht er tatsächlich aus wie Bienenwaben.

Nun ist das Jahr der Schätze abgeschlossen, 2012 neigt sich dem Ende zu.

Kommentare:

  1. Ich liebe deine Armreifen! Du hast es echt raus mit dem kombinieren. Nicht nur beim fädeln und zusammenstellen der Perlen und ihren Farben, nein auch zum tragen.
    Ab und an frag ich mich, wie gross deine Schmuckschatulle wohl sein mag? ;-)

    Herzlich
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 12 Quadratmeter, 2,40 hoch :-)))
      Nun ists aber auch bald voll, jetzt gibts keine monatlichen Schmuckschätze mehr (oje, wie soll ich das nur aushalten?)

      Vielen Dank für Deine Anerkennung, liebe Alpenrose, ich weiß um Deine Perfektion.

      Liebe Grüße
      Heidi

      Löschen
  2. Wie schön! Ein Schatz, der auch der Heiligen Drei Könige würdig wäre.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh, wie schön! Ich kann immer wieder nur staunen und fiebere dem Tag entgegen, an dem Du einen Shop eröffnest und Dich von ein paar Deiner Schätze trennst.

    AntwortenLöschen