Montag, 10. September 2012

Zwei Glücksketten

Diesmal ging die Entscheidung wirklich schnell: Zwei Glücksketten sind entstanden und ein Paar Ohrringe.

Glücksketten deshalb: weil Augen den bösen Blick abwenden und Glück bringen sollen. Das klappt bei diesen beiden ganz gut: Sie machen mich wirklich glücklich.

Dabei habe ich alle Perlen aufgebraucht bis auf den letzten Spacer.

Nun muss ich mich nur noch entscheiden, welche der beiden Ketten bei mir und den Ohrringen bleiben darf.



 








Für die zweite Kette habe ich noch zwei Blümchenperlen gewickelt:



Ich wünsche Euch einen glücklichen Tag!

Kommentare:

  1. Hallo Heidi,
    deine Perlen schauen mich so niedlich an...
    Die sind ja soooo hübsch! Ich bin fasziniert davon und bald mache ich auch meinen ersten Kennenlern-Kurs im Perlenwickeln! (Da bist du mit "Verursacher").
    Liebe Grüße und weiterhin ein ruhiges Händchen zum Wickelen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    die beiden sind ja wieder so schön ...
    Aber eigentlich ist ja alles von Dir so schön.

    Dass die Dich glücklich machen, kann ich gut verstehen und stolz dürfen sie Dich auch machen.

    Wenn mir Neid gegeben wäre, könnte ich fast neidisch werden :-)

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Glückskette ist wirklich ein guter Name! Mich faszinieren diese Silberglasaugen auch immer wieder. Jedes ist anders und meistens sehr geheimnisvoll und schön. Und auch die Blümchen sind wunderbar.

    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir schmilzt das Glas und hier schmelze ich dahin.............

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen