Samstag, 15. September 2012

Mein erster Tag mit Multicolor

Über das Reichenbacher Glas Multicolor habe ich schon viel gelesen, unter anderem: dass es einem den Nerv rauben kann, weil es keine Farben hervorbringt.

Umso angenehmer war ich von meinen ersten Versuchen überrascht.

Die liegende Perle ist aus purem dunklen Multicolor gewickelt.  Hier muss ich besser aufpassen, es hat mir einige Löchlein hineingebrutzelt, weil ich zu heiß geworden bin - und das mit meinem Feuerteufelchen, hihi..., hätte ich ihm gar nicht zugetraut.

Die dunkle Hohlperle entstand aus dunklem Fonds mit hellen Dots, die beiden anderen ausschließlich aus hellem Multicolor.

Wäre das Glas nicht so zäh, könnte es durchaus zu einem meiner Lieblingsgläser werden. Als nächstes werde ich versuchen, es mit anderen Farben zu kombinieren, ich bin neugierig, wie es sich da verhalten wird.

Kommentare:

  1. Ganz außergewöhnlich! Klasse!
    Die hellen finde ich fast schöner als die dunklen ... aber obwohl ... mh?!?

    Ich bin schon gespannt, was Du dmait anfangen wirst.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Die machen mich auch neugierig auf weiteres.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,

    auf die Farben, die Du aus dem hellen MC heraus geholt hast, kannst Du wahrlich stolz sein! Mir ist das bisher noch nicht gelungen. Und ja, das Glas kann einen wirklich Nerven kosten ;-).

    LG,
    Silke

    AntwortenLöschen