Dienstag, 31. Juli 2012

Die lange dünne Rote

habe ich am Wochenende fertiggestellt, als wir mit unserer Patchworkgruppe, den Freisinger Schnipsis, unseren Jahresausflug ins Allgäu unternahmen.

Sie ist bei 6 15er-Rocailles in der Runde ca. 2,50 m lang und läßt sich bequem in fünf Schlingen um den Hals legen.

Das Muster beruht auf einem 13er Rapport. Eine Vorlage ist zwischen 30 und 40 cm lang und wird in der Mitte betont.

Da ich oft gefragt werde, wie lange ich für "so etwas" brauche: An dieser Kette habe ich seit Februar gehäkelt, aber nur in Wartezeiten: in der S-Bahn, in Arztpraxen, an Bushaltestellen.

Ich habe immer eine kleine Tüte mit der Garnrolle und der Häkelnadel in der Handtasche.
Aufs Garn gefädelt werden die Rocs zuhause, immer etwa 3 m auf einmal, sonst wird das Werkstück zu unhandlich unterwegs. Ich verteile die Perlen schon so auf dem Häkelgarn, dass ich 20 cm mit, dann 1m ohne Perlen auf das Garnknäuel wickle, so dass ich unterwegs nicht ewig Perlen vor mir herschieben muss.

Kommentare:

  1. Beeindruckend! Und WUNDERSCHÖN!!! Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder so eine traumhafte Kette von Dir.
    Und die Idee mit den 20cm:100cm ist ja sowas von genial, dass ich wieder mal festellen kann: Du bist einfach schlau!

    LG Iris

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Farben hast du zusammen gestellt und zu einer sehr sehr schönen Kette gehäkelt. Gefällt mir sehr.

    Herzlich
    Alpi

    AntwortenLöschen
  4. Wieder so eine tolle Häkelkette. Super.
    Lieben Gruß
    Inge

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön. was für eine wahnsinngeduld beim fädeln schon. runter-häkeln finde ich sehr entspannend aber so ein fetter raport.... chapeau!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Kette ..... eine echte Geduldsarbeit.

    AntwortenLöschen