Donnerstag, 24. Mai 2012

Morgentau auf Flieder


Wer bei diesem Titel Gartenfotos erwartet hat, wird leider enttäuscht.
Eines Morgens, als ich keinen Fotoapparat dabeihatte, sah ich Tautropfen auf blauvioletten Fliederblüten. Die Farben sahen genauso aus wie mein Schatz des Monats Mai. Deswegen hat er diesen Namen erhalten.


Mein Schatz besteht aus einer dreiteiligen Kette, Haarstab und Ohrringen. Die ersten Perlen (die Go-Perlen nach Martina Schweighart) entstanden in Mariakirchen beim Treffen der ober- und niederbayrischen Fädelmädel, das letzte Nackenstück beim Münchner Perlhühnertreff.



Die Kette läßt sich halsnah tragen, wenn nur das kurze Nackenstück eingesetzt wird. Mit dem langen Zwischenteil (inspiriert von der RAW-Fädeltechnik von Elke Leonhardt-Rath) ergibt sich eine Rollkragenpulloverlänge. Mit beiden Einsätzen wird die Kette lang und leicht asymmetrisch.



Ohrringe dürfen nicht identisch aussehen. Zwei gleiche Ohrringe sind langweilig.


Ähnelt die Aufsicht auf die Haarnadel nicht der Farn"blüte"? 
Auf jeden Fall gehören die beiden zur selben Familie!


Jetzt bin ich mit meinen in der Sonne glitzernden Tautropfen doch sehr zufrieden.

Habt eine schöne Zeit über die Pfingstfeiertage!

Kommentare:

  1. Wieder mal ein wahrer Schatz!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Oh,oh,oh... so was Schönes. Wie Sylvia schon sagt, trifft es auf den Kopf....

    Viele liebe Grüsse
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Boah Heide, Du bist meine Fädelqueen! Absolut super-mega-schön ist das geworden!
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  4. sollte natürlich Heidi heissen ... ;0))

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte ich doch glatt wieder fragen: "Ist die für mich? :-)"
    Das ist wieder ein wahrer Schatz. Ganz große Klasse!!!
    ... und wenn man mal das CubicRAW entdeckt hat, findet man immer wieder neue Anwendungen ...

    Bravo-Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen